Veriflies

Anforderung, Freigabe und Qualitätskontrolle für Ihre Assets

Veriflies automatisiert den Prozess der Anforderung, der Freigabe und Katalogisierung von Assets in Ihr DAM (Digital Asset Management)-System. Noch vor der Katalogisierung durchlaufen die Assets eine Qualitätskontrolle. So erhalten Sie vollständige und korrekte Metadaten.

 

veriflies_screen_1

 

Wem hilft Veriflies?

  • Globalen Marken, die mit mehreren Agenturen zusammenarbeiten
  • Jeder Organisation, die regelmäßig neue Assets von internen und externen Quellen, z. B. Fotografen und Designern, anfordert

 

veriflies_screen_2

 

Das können Sie mit Veriflies tun:

  • Bildanforderungen erstellen und ihre Bearbeitung überwachen
  • Automatisch sicherstellen, dass die eingereichten Dateien den Vorgaben hinsichtlich technischer Anforderungen und Metadaten entsprechen, und jene ablehnen, die diese Vorgaben nicht erfüllen
  • Finale Freigaben überwachen
  • Katalogisieren von Dateien und Metadaten in Ihr DAM mit nur einem Click
  • Daten über Bearbeitungsdauer und Exaktheit für jedes einzelne eingereichte Asset auswerten

Vorteile

  • Qualitätskontrolle: Sichern Sie die Qualität der Dateien und Metadaten vor dem Katalogisieren, verhindert Sie so kostspielige Fehler
  • Effizientes Verschlagworten: Metadaten werden bereits mit der Assetanforderung erstellt und begleiten das Asset bis hinein in Ihr DAM-System
  • Tracking & Reporting: Erstellen Sie Reports über den Fortschritt Ihrer Assetanforderung und -bereitstellung
  • Nahtlose Einbindung in Ihr DAM-System: Mit einem Click übertragen Sie Dateien aus Veriflies in Ihr DAM
  • Cloud-basiert: Keine Installation und Wartung erforderlich

Veriflies ist momentan für Canto Cumulus erhältlich. Die Integration mit anderen DAM-Systemen ist auf Anfrage möglich.

Fragen Sie uns, wenn Sie mehr über Veriflies erfahren möchten.

 

„I would like to take this time to inform Modula4 what a great experience we had with your integrator. His professionalism and expertise made the installation and setup of our Cumulus system much easier than I expected.“

Galen Harrison, Washington University of St. Louis