Adobe DPS Update: Verbesserte User Experience und kostenlose Erstausgabe

Adobe hat eine neue Version seiner Digital Publishing Suite (DPS) veröffentlicht. Sie bietet eine verbesserte User Experience und neue Verwaltungswerkzeuge einschließlich eines Features, mit dem Verleger die erste Ausgabe ihrer Publikation ohne Kosten für potenzielle Abonnenten anbieten können.

DPSSprint25

Trifft ein Leser auf eine neue Publikation, so möchte er vielleicht nicht “die Katze im Sack” kaufen. Daher bietet DPS jetzt ein Feature, mit dem Verleger ihr neuestes Folio kostenlos vertreiben können.

Eine weitere Verbesserung ist das neue Library UI, welches nicht nur professioneller und ansprechender erscheint, sondern dem Leser zudem eine umfangreichere Vorschau auf die App bietet. Verlegern, die DPS Enterprise einsetzen, steht nun ein Content Overlay Feature zur Verfügung, das es ihnen ermöglicht, einen HTML-Abschnitt oder ein Web Content Overlay mit variablen Inhalten in Abhängigkeit von der Herkunft der Folio-Dateien zu kreieren. Lädt ein Nutzer zum Beispiel ein kostenloses Folio herunter, so kann das Overlay ein Abo-Angebot anzeigen, lädt er das Folio aber über ein Abo herunter, so kann das Overlay weitere Produktangebote beinhalten.

Dieses DPS-Update bietet auch für das Leseerlebnis weitere Verbesserungen. Es öffnet im Hintergrund heruntergeladene Folio-Dateien automatisch, führt den Leser automatisch an die zuletzt geöffnete Stelle und vereinfacht die Nutzung sozialer Netzwerke wie Facebook und Twitter.

Verleger profitieren ebenfalls von der neuen Videoanalyse und dem neuen Download Reporting.

Möchten Sie mehr über Adobe DPS erfahren, dann fragen Sie Modula4.

Thank you for your time and for the tips and tricks you shared at the training. Even after using Canto Cumulus for 3 years, you have showed me new ways we can use Cumulus that should really improve our work flow and save an incredible amount of time. The training was well worth the money!

Adam Hunter, LMN Architects