Jon Hornstein ist neuer CEO von Modula4

Ab sofort übernimmt Jon Hornstein als neuer CEO die wirtschaftliche Leitung von Modula4. Sowohl als Anbieter wie auch als Kunde von Digital Asset Management Produkten und Dienstleistungen verfügt er über mehr als achtzehn Jahre Erfahrung in der Branche. Der bisherige CEO Markus Bohunovsky, einer der beiden Gründer von Modula4, wird den Übergang bis zum Ende des Jahres begleiten und künftig das Unternehmen als Consultant beraten.

“Wir freuen uns sehr, mit Jon ein neues Kapitel zu beginnen“, erklärt der technischer Leiter und Mitgründer Michael Gellner. “Jon Hornstein ist ein erfahrener Manager, der das Entstehen und Wachsen des DAM-Marktes fast von Anfang an begleitet und gesteuert hat. Dabei legt er größten Wert auf Kundenorientierung und praktische Lösungen, die Kosteneffizienz mit technischer Brillanz verbinden. Seine Erfahrungen in Management, Verkauf und Marketing ermöglichen Modula4, mit neuer Energie weiterzuwachsen und gleichzeitig die Orientierung auf die Zufriedenheit unserer Kunden noch mehr zu stärken.”

Seit der Gründung 2004 hat sich Modula4 als weltweit größter unabhängiger Verkäufer und Systemintegrator für die Cumulus Software von Canto etabliert, dem Marktführer für Digital Asset Management Software. Mit Büros ins San Francisco und Berlin bietet Modula4 umfassende DAM-Lösungen für Kunden in den verschiedensten Branchen weltweit, von Werbung, Medien und Entertainment über Industrie und Handel bis hin zu Bildungseinrichtungen und Behörden.

Zusätzlich zum Verkauf der Cumulus Software bietet Modula4 die Systemintegration, verschiedenste Trainings, Beratung und maßgeschneiderte Anpassungen an. Darüber hinaus entwickelt Modula4 eigene Module für Cumulus, welche die Funktionalität der Kernsoftware beträchtlich erweitern. Diese Module werden auch von Canto sowie anderen Handelspartnern von Modula4 verkauft.

“Modula4 hat sich zu einem Synonym für technische Expertise und unübertroffenen Kundenservice entwickelt. Ich werde auf dieser Tradition aufbauen”, verspricht Hornstein. “Praktisch jede Organisation oder Firma benötigt ein Digital Asset Management System, aber viele vewenden noch keines. Dies bietet Modula4 große Chancen. Mit unserer Erfahrung in allen Aspekten des Digital Asset Management, durch den Kontakt zu den verschiedensten Branchen und unserem Ruf als Unternehmen mit herausragender Kundenorientierung sind wir bestens aufgestellt. Wir haben uns vorgenommen, den Markt für DAM Lösungen insgesamt zu vergrößern und dabei unseren Anteil auszubauen.”

Jon Hornstein war zuletzt Direktor von NASA Images bei The Internet Archive. Dort hat er in Zusammenarbeit mit der NASA das Projekt geleitet, welches das weltweit größte Repositorium für Medien der NASA auf einer einzelnen Internetseite geschaffen hat. Zuvor hat Hornstein als General Manager für Erickson Productions gearbeitet, eine börsennotierte Medienagentur, davor als Vizepräsident für Unternehmensstrategie der Digital Media Solutions Group von iXL, einer Medien- und eCommerce-Agentur. Seine berufliche Karriere hat er als Gründungsdirektor des Installations- und Integrationsservices von Canto begonnen.

“Jon ist die ideale Besetzung, um Modula4 weiter zu entwickeln“, ist Markus Bohunovsky überzeugt. “Er denkt strategisch und hat immer das Wohl des Kunden im Blick. Ich habe vollstes Vertrauen in ihn und freue mich darauf, mit Jon den Übergang zu gestalten.”

 

„Unser Modula4 Trainer war überaus hilfreich. Wir sind mit unserem Produkt sehr zufrieden und freuen uns auf ein mögliches Upgrade zu Enterprise in ein oder zwei Jahren.“

Michelle Hoelscher, Texas Transportation Institute